Sie haben Fragen? +43 512 21440

Kinder spenden für Kinder
2017-04-06 09:14
umF
(Kommentare: 0)

Kinder spenden für Kinder: Schulstunde im Akademischen Gymnasium

Zwei Klassen des Akademischen Gymnasiums konnten mit eigens produzierten Musicals 450 Euro sammeln, die sie nun an unbegleitete minderjährige Flüchtlinge spenden. Bernd Juen, umF-Koordinator der TSD, im angeregten Gespräch mit den SchülerInnen. 

Schnell war den rund 50 Schülerinnen und Schülern der Klassen 2C und 2D des Akademischen Gymnasiums Innsbruck klar, was mit den freiwilligen Eintritten ihrer eigens produzierten Musicals passieren sollte: Statt eines gemeinsamen Kinobesuchs oder eines Ausfluges wollten die Kids Kindern in schwierigen Situationen helfen. Ihre Entscheidung fiel auf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) in Tirol. 

„Was machen Sie da eigentlich?“ - Spendenübergabe als Schulstunde

Am 28.03.2017 durfte umF-Koordinator Bernd Juen im Namen der TSD schließlich diese großzügige Spende entgegennehmen. Ganze zwei Stunden nahmen sich die beiden Schulklassen Zeit, um über Krieg, Flucht, Fremdheit und Kindheit zu diskutieren. Angefangen mit der Frage, wer die Tiroler Soziale Dienste seien („Ihr seids sozial!“, ruft es aus der letzten Reihe), erarbeitet Bernd gemeinsam mit den SchülerInnen Grundsatzfragen ebenso wie Einblicke in das Alltagsleben von jungen Geflüchteten.

Warum müssen AsylwerberInnen etwa beweisen, dass in ihrem Herkunftsland Krieg herrscht? Warum ist das Erlernen unserer Sprache und Schrift für viele so schwierig? Wie sieht die Freizeitgestaltung der 200 umFs in Tirol aus und müssen sie auch zur Schule gehen? Dürfen sie Haustiere haben und was passiert, wenn ein umF volljährig wird?

So erklärt Bernd Juen die Abläufe des österreichischen Asylverfahrens, die Nuancen im arabischen Alphabet, erzählt von zahlreichen sportlichen Unternehmungen mit umFs und schildert deren Alltag zwischen Schule, Deutschkursen und Freizeitgestaltung. Es geht um schöne Erlebnisse ebenso wie um Schwierigkeiten, die ein Leben in einem fremden Land für junge Menschen mit sich bringen kann. Die zwei Schulstunden reichen kaum aus, um die wissbegierigen SpenderInnen zufriedenstellend zu informieren. Noch kurz vor dem feierlichen Schlussfoto strecken zahlreiche Kids ihre Hände für weitere Fragen in die Luft. 

Spenden für besonderen Bedarf

Doch eine Frage muss Bernd noch dringend beantworten: „Was macht ihr dann eigentlich mit unserem Geld?“ Die insgesamt 450 Euro der beiden Klassen kommen der Schul- und Ausbildung der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge zugute. So können etwa zusätzliche Kosten für Schulmaterial gedeckt oder Fahrtkosten für Exkursionen mitfinanziert werden.

Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich bei unseren jungen Spenderinnen und Spendern bedanken. Nicht nur für ihre großzügige Idee, ihre Einnahmen einem guten Zweck zukommen zu lassen, sondern auch für einen spannenden gemeinsamen Vormittag im Akademischen Gymnasium Innsbruck. Bildung schafft Verständnis und überwindet Grenzen. Wir freuen uns, in den Klassen 2C und 2D so viel Freude am Verstehen erlebt zu haben. 

Zurück

Über uns

In zahlreichen Tiroler Gemeinden befinden sich Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Für die Betreuung ist die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) zuständig. Die engagierten MitarbeiterInnen helfen diesen Menschen vor Ort, sich in Tirol einzuleben.

Parteienverkehr

NEU: Trientlgasse 4
6020 Innsbruck

Dienstag 09:00 - 11:00
Donnerstag 14:00 - 16:00

Kontakt

Tiroler Soziale Dienste GmbH
Sterzinger Straße 1
6020 Innsbruck

+43 512 21440

Copyright © Tiroler Soziale Dienste