Sie haben Fragen? +43 512 21440

Langer Tag der Flucht 2017
2017-10-05 08:14
Redakteur
(Kommentare: 0)

Langer Tag der Flucht 2017

Am 29. September 2017 ging der UNHCR Lange Tag der Flucht auch in Tirol über die Bühne. Zur Bewusstseinsbildung und zur Förderung von Dialog ermutigt das Flüchtlingshochkommissariat an diesem Tag dazu, lokal Zeichen zu setzen. Diesem Aufruf folgte man in und um zahlreiche Tiroler Unterkünfte für Asylwerbende – es ging ums gemeinsam Genießen, ums Erfahren und Erleben, ums Spielen und Schaffen. Ein Rückblick: 

 

Management Center Innsbruck
"Resilienz-Stärke-Mut:" UNHCR Sonderberater eröffnet Langen Tag der Flucht

Spannende Vorträge und Diskussionen bot die Eröffnungsveranstaltung zum Langen Tag der Flucht. Von einer in Tirol lebenden Asylwerberin bis zu New Yorks ehemaligen UNHCR-Direktor Udo Janz wurde die Situation von Frauen auf der Flucht global und lokal beleuchtet.

YIL Stams
Tag der offenen Tür

Am langen Tag der Flucht öffnete die Einrichtung "Young Independent Living" in Stams ihre Türen und Tore. Interessierte aus der Gemeinde, Freunde der Jugendlichen und gespannte TSD MitarbeiterInnen bekamen einen Einblick in dieses neue Format des betreuten Wohnens.

Lienz
Mottocafé in Lienz

In Lienz stand beim Motto Café der gemütliche Austausch im Vordergrund. Mit kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt wurde das ehemalige Café in der jetzigen Grundversorgungseinrichtung gebührend wiederbelebt.

Wörgl
Flucht und nun? Orientierung in der Bildungslandschaft

Eine seltene Gelegenheit bot sich im Rahmen des Langen Tag der Flucht mit einer Bildungsmesse, wo die Tiroler Player in Sachen Bildung für Menschen mit Migrationshintergrund zusammenkamen. 

FH Landeck
Open Day Kaifenau

Herausfinden, wie Landeckerinnen und Landecker zu Asylwerbenden ihrer Gemeinde stehen, Aufklärungsarbeit leisten und dadurch den Dialog fördern: Das sind die wichtigsten Ziele einer Gruppe von SchülerInnen der Handelsakademie Landeck.

FH Brunecker Straße
Wissensdurst

Nicht nur der Durst nach Wissen wurde bei gemeinsamen Kaffee und Kuchen in der Grundversorgungseinrichtung Bruneckerstraße gestillt: eine Mischung aus Einblicken in individuelle Geschichten, allgemeine Fragen rund um das Thema Flucht & Asyl und Köstlichkeiten aus der Heimat der Vortragenden wurde hier angeboten.

FH Trappschlössl
Kimeeki - Kinderspielefest

Von Basteltischen bis Schminkstationen - der Freundeskreis "Trappschlössl" bescherte den Kindern der Flüchtlingsunterkunft mit einem umfassenden Programm einen spannenden und abwechslungsreichen Nachmittag. 

Lesung Nevfel Cumart
Zwischen den Welten

Dichter, Journalist, Wissenschaftler: Nevfel Cumarts Berufsbezeichnungen sind vielfältig. Zum Langen Tag der Flucht stellte er aber vor allem sein Erzähltalent unter Beweis.

Telfs
Xsellschafften: Stilsichere Filmpremiere

Ein Hauch von Hollywood wehte am Langen Tag der Flucht durch Telfs. Die feierliche Premiere des Kurzfilmes „Ein Paar Sekunden Ewigkeit“ erfüllte den Rathaussaal mit Musik, angeregten Diskussionen und einer Menge Beifall.

Franziskanerplatz
Farbenfrohe Begegnungen

Wer zum Langen Tag der Flucht durch Innsbrucks Altstadt flanierte, den lud der Kulturbummel zum Weiterreisen ein. Diese Fotoausstellung zeigte die individuellen Charaktere von geflüchteten Menschen.

Zurück

Über uns

In zahlreichen Tiroler Gemeinden befinden sich Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Für die Betreuung ist die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) zuständig. Die engagierten MitarbeiterInnen helfen diesen Menschen vor Ort, sich in Tirol einzuleben.

Parteienverkehr

NEU: Trientlgasse 4
6020 Innsbruck

Dienstag 09:00 - 11:00
Donnerstag 14:00 - 16:00

Kontakt

Tiroler Soziale Dienste GmbH
Sterzinger Straße 1
6020 Innsbruck

+43 512 21440

Copyright © Tiroler Soziale Dienste