Sie haben Fragen? +43 512 21440

2017-06-13 16:30
Region Mitte
(Kommentare: 0)

Offene Türen in Igls

Mit dem „Haus Liah – Unterkunft für geflüchtete alleinstehende Frauen und Kinder“ konnte ein Projekt verwirklicht werden, welches aus der Mitte der Igler Bevölkerung entstanden ist. Nach Fertigstellung und Übernahme wurden letzte Woche die Türen für die Igler Bevölkerung geöffnet.

Das Haus Liah soll geflüchteten Frauen – mit oder ohne Kindern – während ihrem Asylverfahren die notwendige Unterstützung gewährleisten. Gemeinsam mit der Neuen Heimat Tirol, dem Verein Solidarität Igls und den Tiroler Sozialen Diensten wurde dieses Projekt realisiert und beim Tag der offenen Tür letzte Woche feierlich eingeweiht. 

Bunte Gästeliste

 

Neben den politischen Vertretern der Stadt Innsbruck und der Landesregierung, waren auch viele Iglerinnen und Igler vor Ort, die sich einen ersten Eindruck des Frauenhauses verschaffen konnten. Neben Rundgängen standen die anwesenden TSD-MitarbeiterInnen zur Belegung und Betreuung Rede und Antwort. Mitglieder des Vereins „Solidarität Igls“ gaben Auskünfte über die Entwicklung des Projektes und weitere Möglichkeiten ehrenamtlicher Beteiligung. 

Alleinstehende Frauen sind eine Gruppe, der in der Diskussion rund um das Thema Flucht, Asyl und Integration bis dato wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Mit dem Projekt „Liah“ möchte man nun auf die besonderen Bedürfnisse eingehen. Die Unterkunft wird noch im Juni besiedelt.

Zurück

Über uns

In zahlreichen Tiroler Gemeinden befinden sich Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Für die Betreuung ist die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) zuständig. Die engagierten MitarbeiterInnen helfen diesen Menschen vor Ort, sich in Tirol einzuleben.

Parteienverkehr

NEU: Trientlgasse 4
6020 Innsbruck

Dienstag 09:00 - 11:00
Donnerstag 14:00 - 16:00

Kontakt

Tiroler Soziale Dienste GmbH
Sterzinger Straße 1
6020 Innsbruck

+43 512 21440

Copyright © Tiroler Soziale Dienste