Sie haben Fragen? +43 512 21440

Freiwillige - Tiroler Soziale Dienste

Freiwillige

Sie interessieren sich für eine Tätigkeit als FreiwilligeR in der Arbeit mit AsylwerberInnen? Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse, da viele unterschiedliche Menschen die Arbeit im Bereich der Flüchtlingshilfe bunt und lebendig, einladend und glaubwürdig werden lassen. 

Mit Ihrem Einsatz übernehmen Sie Verantwortung für Menschen in Not und sorgen für eine größere Zufriedenheit und schnellere Integration. Nur durch die Unterstützung der Freiwilligen ist es uns möglich, den Flüchtlingen Angebote über das übliche Maß hinaus anzubieten und damit die Integration zu stärken.

Was dürfen sich ehrenamtliche MitarbeiterInnen von der TSD erwarten?

  • Kontinuierliche Begleitung durch hauptamtliche MitarbeiterInnen
  • Nach Möglichkeit wird zur Ausübung der freiwilligen Tätigkeit ein Raum und/oder Materialen nach Absprache mit den hauptamtlichen MitarbeiterInnen zur Verfügung gestellt.
  • Regelmäßige Vernetzungstreffen mit anderen Freiwilligen und TSD-MitarbeiterInnen (Integrations- und FreiwilligenkoordinatorInnen)
  • Angebot einer Gruppensupervision
  • Regelmäßige Fortbildungen
  • Bestätigung über die freiwillige Tätigkeit
  • Versicherung für Ehrenamtliche

 

Für freiwillige MitarbeiterInnen gibt es vielseitige Möglichkeiten der Unterstützung - einige von ihnen finden Sie in der nachfolgenden Auflistung:

Dolmetschen

  • Bei Sprachbarrieren eine Stütze sein
  • Unverständliches in leichtes Deutsch bzw. Englisch übersetzen

Lebensläufe/Bewerbungen

  • Beim Einstieg in das Arbeitsleben behilflich sein
  • Unterstützung beim Verfassen von Lebensläufen und Bewerbungen

Kleiderkammer

  • Sachspenden sortieren, verwalten sowie ausgeben
  • Bei der Beschaffung von Spenden behilflich sein

Sport, Freizeit & Kultur

  • Eine Einführung in die westliche Kultur geben
  • Auf Sport- und Freizeitangebote hinweisen
  • Gemeinsam Fußball spielen
  • Gemeinsam ein Museum besuchen etc.

Begleitung zu Behörden und Ärzten

  • Als Schnittstelle zwischen BeamtInnen/ÄrztInnen fungieren und somit korrekte Informationen weitergeben
  • Missverständnisse beseitigen

Kinderbetreuung

  • Spielnachmittage veranstalten
  • Den Eltern ein wenig die Arbeit abnehmen

 

Kurse anbieten

  • Freizeit mit Weiterbildung kombinieren
  • Kurse aller Art: Computer, Malen, Nähen, etc.

Freiwilligen-BegleiterInnen

  • Erste Ansprechperson für andere Freiwillige sein
  • Schnittstelle zwischen Freiwilligen und der TSD sein

Deutschkonversation/Nachhilfe geben

  • In kleinen Gruppen Deutsch lernen
  • Den Kindern bei den Hausaufgaben helfen
  • Sprachbarrieren überwinden

Stadtführung/Ortskunde

  • Den neuen Lebensraum vorstellen
  • Die wichtigsten Behörden zeigen

Buddy/Patenschaft

  • Zur Seite stehen
  • Ein/e helfende/r FreundIn sein
  • Freizeit zusammen verbringen
  • Bei Fragen weiterhelfen

Interesse geweckt? Mehr Informationen erhalten Sie via E-Mail unter integration@tsd.gv.at.

Nachstehend finden Sie auch einen Leitfaden zum Downloaden, der Ihnen den Einstieg zur freiwilligen Arbeit im Bereich Asyl erleichtern soll. Denn so vielschichtig das Thema Asyl ist, so unterschiedlich sind auch die Bereiche, in denen uns die Bevölkerung unterstützt und Verantwortung mit übernimmt.

Copyright © Tiroler Soziale Dienste