Sie haben Fragen? +43 512 21440

Mit Wintereinbruch: TSD eröffnet Notschlafstelle
2017-10-30 14:49
Tiroler Soziale Dienste
(Kommentare: 0)

Mit Wintereinbruch: TSD eröffnen Notschlafstelle

Stefan Moisi, Julia Bischof (TSD), Einrichtungsleiterin Andrea Cater-Sax, LR Dr.in Christine Baur, 2. Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, TSD-Geschäftsführer Harald Bachmeier, Ruska Antanasova-Koller (TSD)

Schon im vergangenen Jahr bot die Notschlafstelle der Tiroler Sozialen Dienste (TSD) Wohnungslosen Schutz. Auch heuer soll dieser Ort wieder eine nächtliche Herberge für die kommenden Wintermonate sein.

Am 30.10. ging die letzte hochoffizielle Besichtigung über die Bühne: Landesrätin Dr.in Christine Baur, 2. Vizebürgermeister der Christoph Kaufmann, Sozialkoordinator der Stadt Innsbruck Stefan Moisi, TSD-Geschäftsführer Harald Bachmeier sowie Hausleitung und Personal versicherten sich vor der Eröffnung am 1.11. von der Betriebsbereitschaft der Unterkunft. Es ist das zweite Jahr in Folge für die Innsbrucker Notschlafstelle. Nun, da die Schneefallgrenze immer weiter sinkt und nächtlicher Frost bald zum Regelfall wird, sollen Menschen in prekären Lebenslagen eine Alternative zum Übernachten in den Straßen der Tiroler Hauptstadt erhalten.

 Bis zu 70 wohnungslose Männer und Frauen werden in den kommenden Monaten jede Nacht die Angebote der Notschlafstelle annehmen. Neben einem sicheren Hort bietet die Einrichtung auch warme Mahlzeiten, Wasch- und Duschmöglichkeiten, Hygieneartikel und wenn dringend benötigt warme Kleidung. Außerdem stehen Schutzbedürftigen auch professionelle Beratung von geschulten SozialarbeiterInnen zur Verfügung. „Hier kommen Menschen zu uns, die oft akut in diese Notsituation geraten sind. Keiner soll, vor allem bei dieser Kälte, auf der Straße schlafen müssen. Unsere Unterkunft ist also absolut notwendig“, hält Hausleiterin Andrea Cater-Sax fest. 

Aufgrund der vorgezogenen Eröffnung und der gegenüber dem vergangenen Jahr aufgestockten Bettenanzahl hofft das Team der Notschlafstelle aber immer auch auf freiwilligen Einsatz bei Aufgaben wie Bettenaufteilung, Essensausgabe und Administrativem. Wir freuen uns über E-Mails von interessierten HelferInnen: nostel@tsd.gv.at

Zurück

Über uns

In zahlreichen Tiroler Gemeinden befinden sich Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Für die Betreuung ist die Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD) zuständig. Die engagierten MitarbeiterInnen helfen diesen Menschen vor Ort, sich in Tirol einzuleben.

Wir sind zertifiziert

Parteienverkehr

NEU: Trientlgasse 4
6020 Innsbruck

Dienstag 09:00 - 11:00
Donnerstag 14:00 - 16:00

Kontakt

Tiroler Soziale Dienste GmbH
Sterzinger Straße 1
6020 Innsbruck

+43 512 21440

Copyright © Tiroler Soziale Dienste